Eine Überdachung aus Glas – das war die zündende Idee

Überdachung

Als die Firma vor kurzem umzog, war es erst einmal wichtig, dass alle Möbel, Regale und Geräte etc. da sind, wo man sie braucht, um zu arbeiten. Aber dann wurde das Gebäude, das günstig zu mieten war, näher betrachtet. Schön geht anders. Da waren wir uns einig. Und für die Raucher bot der Hof so gar keinen Schutz, da musste einfach eine Überdachung her. Gut, dass so etwas leicht im Netz zu finden ist. Das neue Dach sieht doch ganz anders aus als das Hauptgebäude, mit den Pflanzen darin und den Aschenbechern, irgend wie zivilisierter. Man kommt ganz anders auf das Gebäude zu.

Überdachung

Auch für zu Hause eine gute Idee

Nachdem das also stand, dachten wir, das wäre doch nett, wenn wir uns eine Überdachung für unsere Terrasse bestellen würden. Nicht, dass man es zu Hause wie bei der Arbeit haben will, aber so ein Schutz und eine optische Ergänzung kommt schon gut. Wir haben unter das neue Dach sogar Möbel gestellt, das also wie eine Art Wintergarten behandelt, was ganz nett aussieht. Wir sitzen da ganz ungestört, es kann regnen, wie es will, die Vögel dürfen sogar auf das Dach kacken, wir hocken da den ganzen Abend voller Spaß. Und was soll man sagen, plötzlich hat die ganze Siedlung auch solche Anbauten, da haben wir echt eine Mode los getreten, ohne dass wir das wollten. Ein bisschen Action kann in der eintönigen Siedlung auch nicht schaden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*