Überdachung für mehr Möglichkeiten

überdachung

Unser Haus war nicht besonders groß, aber sehr gemütlich. Dennoch hatte ich immer irgendwie das Gefühl, dass etwas mehr Platz sehr praktisch sei. Bis mein Bruder auf die Idee kam, unsere Terrasse mit einer Überdachung zu versehen. Das wäre zum einen günstiger als ein Anbau und es hätte auch etwas, direkt über sich den Himmel sehen zu können und die Sterne zu zählen. Gesagt und dann auch wirklich getan. Ich hatte etwas gespart und fand im Nachhinein, dass ich noch nie besser mein Geld angelegt hatte, nämlich endlich mehr Raum. Die Terrasse nutzten wir vielseitig, zum einen als Bastelzimmer, als Meditationsreich, als Ort zum Grillen und sogar auch mal als Gästeraum. Für Privatsphäre ist gesorgt, da man an den Seiten die Glasscheiben auch abdunkeln kann. Es gibt hier so viele Möglichkeiten der verschiedenen Konstruktionen, was Überdachung und Sonnenschutz angeht. Bisher übernachtete ein Gast auf der Terrasse, die jetzt eher ein geschützter Wintergarten und eigentlich noch viel mehr war und er fand es genial.

überdachung

Ein Raum für viele Zwecke

Seit der Bedachung nutzten wir unsere Terrasse noch viel öfter und vor allem auch lieber, denn schlechtes Wetter gab es jetzt nicht mehr, nur noch Naturspektakel. Ich selber schlafe auch manchmal draußen, obwohl es mit dem Schutz drum herum ja eher drinnen heißen könnte. Innenraum mit Himmelblick. Auf diese besonderen Abende möchte ich nicht mehr verzichten und wenn mir etwas frisch wird, mache ich die Heizung an, denn wir haben extra für diesen Wohnbereich eine Heizung integriert. Ein großartiges Gefühl, so eine Art Wintergarten kann einem dabei richtig magisch vorkommen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*